Realvampyrismus in Partnerschaften

Realvampyrismus in Partnerschaften

Realvampyrismus in Partnerschaften kann zum heiklen Thema werden. Partnerschaftliches Trinken hingegen hĂ€lt ganz sicher eigene Vorteile bereit, doch was ist mit jenen, die keinen Partner haben, nicht geoutet sind oder dieses Verhalten aus welchen GrĂŒnden auch immer nicht innerhalb einer Beziehung ausleben möchten? Wie lĂ€uft eine Beziehung zwischen einem Vampyr und seinem Partner, sei er eingeweiht oder nicht? Was passiert, wenn der Partner gar selbst Vampyr ist? 

Antworten gibt es wie immer keine eindeutigen, sehr wohl aber Einblicke und DenkanstĂ¶ĂŸe. 😉

Weiterlesen

Unsterblichkeit und Wiedergeburt im Realvampyrismus

Sexueller Vamprismus, sexuellen vampyrismus, sexual vampyrism

Sicher hat jeder von uns sich schon einmal gefragt, was nach dem Tod kommt. Immerhin sind es die großen Fragen und unsere Antworten darauf, die unser Handeln im Jetzt entscheidend mitprĂ€gen. Wer an ein Leben nach dem Tod glaubt, so wie es zum Beispiel in manchen christlichen Strömungen beschrieben wird, achtet vermutlich stĂ€rker auf seine Taten und seine moralische IntegritĂ€t, als jemand, der um keinerlei Folgen fĂŒr sein Handeln fĂŒrchten muss. Macht uns eine Glaube an ein Fortbestehen auf die ein oder andere Weise also zu besseren Menschen?

Und was ist mit jenen, die an eine Wiedergeburt, so wie sie in buddhistischen und hinduistischen Relgionsströmungen gelehrt wird, glauben? Nehmen sie in Kauf eine Ehrenrunde als Ratte zu drehen, statt zu einem höheren Sein aufzusteigen? Immerhin hĂ€tten sie dort noch eine Chance weiter zu existieren und es fĂŒrs nĂ€chste Mal besser zu machen.

 

Weiterlesen

Vampyrisches Erwachen – Eine wilde Reise

Tropfen, der in Blutlache fÀllt

Vampyrisches Erwachen meint ein Konzept innerhalb der realvampyrischen Community, das man am besten als „sich-gewahr-werden“ beschreiben kann. Vampyre werden folglich nicht gemacht, sondern als solche geboren. Zumindest verfĂŒgen sie ĂŒber eine entsprechende emotionale und verhaltenstypische Veranlagung, wobei hier nicht von einer neuen Spezies die Rede ist. Viel eher meint es ein bestimmtes Mindset, besondere Erfahrungen, die gemacht wurden und eben die oftmals nicht weiter erklĂ€rbare Lust auf Blut oder ein Drang nach Energieaufnahme. Diese Faktoren fĂŒhren schließlich fĂŒr gewöhnlich dazu, dass man sich dem Thema Vampyrismus annĂ€hert.

Weiterlesen