Über mich

Das Thema Realvampyrismus wurde in den letzten Monaten zu einem Teil meines Lebens. Er ist Motiv und Motivation. Ich versuche einen Einblick zu geben ohne dabei eine erschöpfende Beschreibung zu liefern. Letztlich ist das Thema selbst ein unerschöpfliches und jeder einzelne muss seinen Weg finden. Mir sind die moralischen Aspekte sowie die unbewussten Prozesse wichtig, die zu einer Selbstidentifaktion mit dem Vampyr als nicht-mythologischem Wesen führen. Dabei versuche ich verschiedene Erklärungsansätze einzubeziehen und erläutere hier und da Theorien zur Entstehung dieser ganz eigenen Lebensweise. Letztendlich ist dies aber ein Blog über mein eigenes Erwachen und die Veränderungen, die dieses in meinem Leben und meiner Wahrnehmung des selbigen begründet. Ich bin auf dem Weg mich selbst Vampyr zu nennen – eine Schattenseite, die es zu integrieren gilt.